28.05.2020 Spendenaktion für Oelsnitzer Feuerwehrfamilie

Der Fachbereich Medien und Soziales sowie der Regionalbereichsleiter Stollberg im KFV ERZ möchten Euch eine besondere Spendenaktion ans Herz legen. Denn betroffen ist die Tochter von einem Feuerwehrehepaar der Feuerwehr Oelsnitz/Erzgebirge Mandy und Frank Vanis. Wir würden uns freuen, wenn Ihr mit helft, diese außergewöhnliche Form der Therapie mit Delphinen zu ermöglichen. Vielen herzlichen Dank.…

21.05.2020 Alles Gute zum Männertag liebe Kameraden

Der Kreisfeuerwehrverband Erzgebirge e.V. und Kreisbrandmeister Mario Mischok wünschen allen Kameraden, Papas, Männern und Jungs alles Gute zum Vater/- Männertag. Stoßt mit genügend Abstand an und genießt den Tag mit Familie, Freunden oder Kumpels. Wir danken allen Kameraden, die ihren Dienst in der Feuerwehr und bei allen Blaulichtorganisationen verrichten.   Das Symbolbild entstand am 07.10.2019,…

16.05.2020 Video-Konferenz des LFV Sachsen

Am 16.05.2020 findet von 10:00 bis 12:00 eine Videokonfernez mit allen Kreis- und Stadtfeuerwehrverbänden als Ersatz für die eigentlich stattfindende Verbandsausschusssitzung des LFV Sachsen statt. In Corona Zeiten zeigt sich auch hier, dass es Alternativen braucht, um sich zu beraten. Wichtige Themen, wie die bevorstehende Satzungsänderung und vieles anderes Aktuelles mehr, was zur Zeit wichtig…

+++Update+++Coronavirus+++13.05.2020+++2.Beratung mit Vertretern des LRA ERZ

Am 13.05.2020 erfolgte eine weitere Besprechung zur aktuellen Lage der Coronapandemie. Teilnehmer waren Herr Rico Ott, Abteilungsleiter. 3, Herr Christoph Stahl, Referatsleiter 3400, Herr Gunnar Ullmann, Vorsitzender KFV ERZ e.V., Herr Uwe Faulnborn, Sachgebietsleiter Brandschutz, Herr Kai Endtmann, stellvertretender Kreisbrandmeister / stellvertretender Vorsitzender KFV ERZ e.V., Herr  Kay Kretzschmar, Stadtwehrleiter FF Marienberg und Herr Paul…

04.05.2020 Gedenktag an St. Florian – Danke an alle Feuerwehrleute

Den Gedenktag an unseren Schutzpatron möchten wir nutzen, um Danke zu sagen an alle Feuerwehrfrauen- und Männer, die 365/7/24  RETTEN LÖSCHEN BERGEN SCHÜTZEN. Der Kreisfeuerwehrverband Erzgebirge e.V. & Der Kreisbrandmeister   Am 4. Mai 304 starb – so die Legende – Florian von Lorch für seine Überzeugungen. Er ist als Sankt Florian der Schutzpatron der…

03.05.2020 +++Update+++Coronavirus+++Weiterhin keine KF und JF+++Termine+++

Es gibt einen neuen Termin für 70 Jahre Musikkorps der Stadt Olbernhau vom 16.-18.04.2021. Das Jubiläum 150 Jahre Feuerwehr Zöblitz vom 19.-21.06.2020 fällt aus. Ersatztermin steht noch nicht fest. Auch der Löschangriff am 12.09.2020 in Markersbach ist abgesagt. Bitte die wichtigen Hinweise zur Kinder und Jugendfeuerwehr des Landesfeuerwehrverbandes Sachsen e.V. berücksichtigen, welche wir als KFV…

03.05.2020 Fortschreibung Fachempfehlung Pandemische Lagen

Aktuell arbeitet das Autorenteam an der Fortschreibung der Fachempfehlung zum Umgang mit der Covid-19 Pandemie. Insbesondere spielen dabei mögliche Szenarien zu einer Rückkehr in den Ausbildungs- und Dienstbetrieb eine Rolle. Soviel schon mal vorweg: Die Rückkehr kann nur schrittweise und unter Beachtung geltender Rahmenbedingungen im Rahmen des Infektions- und Gesundheitsschutzes erfolgen. Oberste Priorität hat zudem…

Kameraden aus Sehma und Buchholz tragen stolz  Mund-Nasen-Masken im Feuerwehrdesign, die als Einzelstücke gefertigt wurden.   Vielen Dank zunächst an alle Einsatzkräfte, welche adäquat Mund-Nasen-Schutz tragen. Es wird zwar viel diskutiert, u.a. in den sozialen Netzwerken zu Sinn und Unsinn der Mund-Nasen-Bedeckung. Fakt ist aber, sie sind Vorschrift für den BOS Bereich, in öffentlichen Verkehrsmitteln…

24.04.2020 Zugesagte Mund-Nasen-Masken ausgegeben – Restbestand vorhanden

Am 27.03.2020 hat unser Vorsitzender Gunnar Ullmann die Mail zur Bedarfsabfrage Hygieneprodukte im Rahmen der Coronapandemie an die Gemeindewehrleiter im Erzgebirgskreis versandt. Heute, genau 4 Wochen später können wir sagen, dass die aus den Wehren gemeldeten Bedarfszahlen für Mund-Nasen-Masken ausgegeben wurden, in Summe fast 4500 Stück. Da mehrere Wehren bzw. Gemeinden bereits selbst vorsorgen konnten…