Hohndorfer Kameraden haben von Notunterkunft die Nase voll – Bericht Freie Presse

Kenny Langer, Rocco Schreiter, Leiter der Ortsfeuerwehr Hohndorf, und Robin Schreiter (v. l.) stehen in der Garage, in der das Löschfahrzeug und die Ausrüstung untergebracht sind. Umkleide- und Sanitärräume gibt es nicht. Das Provisorium dauert nun schon zwei Jahre an. Die ersten Kameraden drohen abzuspringen. Foto: Dirk Trautmann  Die freiwillige Feuerwehr muss seit zwei Jahren…